Die Wirkung von Melatonin auf den Körper

5-htp melatonin schlafprobleme

Die Wirkung von Melatonin auf den Körper

Team Vitamineule

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktiere uns einfach per E-Mail oder auf Facebook.

1. Was ist Melatonin?

Melatonin ist ein wichtiges Hormon im menschlichen Körper. Es wird auch als Schlafhormon bezeichnet, weil es den Tag-Nacht-Rhythmus im menschlichen Körper steuert. Die Herstellung des Hormons erfolgt durch den Nervenbotenstoff Serotonin. In der Zirbeldrüse unseres Zwischengehirns wird das Schlafhormon ausgeschüttet. Kleine Mengen Melatonin können jedoch auch im Verdauungstrakt und auf der Haut gebildet werden. Das durch das Tageslicht gebildete Serotonin wandelt sich bei Dunkelheit zu Melatonin um. Dadurch wird man müde und der Körper stellt sich auf den Schlafrhythmus ein. Wenn es am nächsten Morgen wieder hell wird und der Körper Vitamin D3 produziert, reduziert sich die Ausschüttung und der menschliche Organismus stellt sich darauf ein, bald wieder wach zu werden und aufzustehen.

In Deutschland darf Melatonin nur als Medikament verschrieben werden. Patienten über 55 Jahren, die unter Schlafstörungen leiden, bekommen Melatonin vom Arzt verordnet. Im Gegensatz zu Deutschland ist Melatonin in den USA nicht verschreibungspflichtig. Dort ist es in zahlreichen Nahrungsergänzungsmitteln enthalten und frei verkäuflich.

Neben dem positiven Einfluss auf Schlafstörungen, soll Melatonin freie Radikale bekämpfen. 

2. Wozu benötigt der Körper Melatonin?

Melatonin steuert den Tag-Nacht-Rhythmus des Menschen. Es kann im menschlichen Körper selbst hergestellt werden. Bei kleinen Mengen erfolgt die Bildung auf der Netzhaut des Auges und der Haut. Besonders wichtig für ein gesundes Auge ist dabei auch Vitamin A. Größere Mengen an Melatonin entstehen in der Zirbeldrüse. Diese befindet sich im Gehirn. Wie groß die produzierten Mengen Melatonin sind, hängt vom Auge ab. Erhält die Netzhaut viel Tageslicht, wird die Bildung von Melatonin gehemmt. Im Dunkeln jedoch wird die Melatoninproduktion angeregt und das Schlafhormon wird ausgeschüttet. 

Damit der Schlafrhythmus im Körper richtig funktioniert, gibt es besondere Bindungsstellen. Diese befinden sich beispielsweise an den Blutgefäßen im Gehirn. Melatonin dockt an dieser Stelle an und gibt dem Körper bei Dunkelheit das Signal, dass nun Zeit zum Schlafen ist. So wird im menschlichen Organismus der Schlafrhythmus gesteuert. Dabei verringert sich der Energieverbrauch und der Blutdruck senkt sich. Wenn wir schlafen, senkt der Körper automatisch die Körpertemperatur, da wir uns im Ruhemodus befinden. Am Tag ist der Melatoninspiegel deutlich geringer als nachts.

3. Die Wirkung von Melatonin

Melatonin...

  • sorgt für einen normalen Tag-Nacht-Schlafrhythmus
  • bekämpft freie Radikale, um Zellschäden zu vermeiden
  • senkt in der Nacht die Körpertemperatur und kurbelt das Immunsystem an
  • sorgt für die Ausschüttung anderer wichtiger Körperhormone
  • sorgt gezielt für die Schlafförderung
  • regt die Produktion von Vitaminen an
  • sorgt für ein funktionierendes Gedächtnis
  • schützt Nervenzellen im Gehirn
  • schützt den Körper oxidativen Stress
  • verkürzt die Einschlafzeit
  • hat eine hemmende Wirkung auf die Produktion von Magensäure
  • steuert den Appetit
  • schützt Herz und Gefäße vor Cholesterinablagerungen

    4. Die körpereigene Melatoninproduktion

    Die größte Menge des Schlafhormons wird bei Säuglingen etwa drei Monate nach der Geburt produziert. Danach reduziert sich die Produktion von Melatonin. Bis zum Ende der Pubertät ist der größte Teil der Melatoninausschüttung gesunken. Je älter man wird, desto mehr sinkt die Melatoninausschüttung, also mit steigendem Alter wird es immer weniger. Jedoch muss man darauf achten, dass Werte wie Größe, Gewicht und Geschlecht eine bedeutende Rolle noch dazu spielen. Häufig können Menschen mittleren Alters noch sehr gut und lange schlafen, während ältere Menschen und Rentner nur noch sehr wenig Schlaf benötigen. Dies ist auf eine abnehmende Melatoninproduktion im Alter zurückzuführen. Allgemein sollte man beachten, dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit Vitaminen und Nährstoffen immer Grundvoraussetzung für eine gesunde Lebensweise sind.

    5. Wann wird Melatonin benötigt?

    Melatonin wird häufig in der Medizin eingesetzt. Im Gegensatz zu der USA ist Melatonin in Deutschland verschreibungspflichtig. Häufig wird Melatonin Patienten über 55 Jahren verschrieben, welche an Schlafstörungen leiden. Das Melatonin soll bei der Normalisierung des Tag-Nacht-Rhythmus helfen. Allerdings wird Melatonin nur über eine kurzfristige Behandlung verordnet. Die Langzeitwirkung des Schlafhormones soll daher vermieden werden. Schwangere und stillende Frauen sollten auf die Einnahme von Melatonin verzichten, um ihr Kind zu schützen. Dasselbe gilt für Frauen in der Stillzeit, da das Kind über die Muttermilch mit versorgt wird.

    6. Anwendung von Melatonin

    Melatonin ist in Deutschland nur als medizinisches Präparat zugelassen. Patienten müssen sich erst von einem Mediziner untersuchen lassen, dieser stellt dann nach einer Diagnose ein Rezept aus, da Melatonin in Deutschland verschreibungspflichtig ist. Die Betroffenen leiden häufig schon seit längerem unter Schlafstörungen oder Schlaflosigkeit. Tabletten mit verzögerter Wirkstofffreisetzung werden auch Retardtabletten genannt. Häufig liegt Melatonin in der Form einer Retardtablette vor. Betroffene sollten Melatonin nach der letzten Mahlzeit einnehmen, um die Schlafqualität zu verbessern. Dabei wird das Einschlafen erleichtert. 

    7. Was muss man bei der Einnahme von Melatonin beachten?

    Das Schlafhormon Melatonin kann dir abends dabei helfen, schneller einzuschlafen und Kraft für den nächsten Tag zu tanken. Wenn dir das körpereigene Melatonin nicht ausreicht, kann der Mediziner nach einer festgestellten Diagnose dir Melatonin verschreiben. Dabei sollten verschiedene Dinge beachtet werden. Melatonin ist nur für Menschen über 55 Jahren bestimmt. Die Länge der Einnahme und die richtige Dosierung von Melatonin sollte immer mit dem Arzt abgesprochen werden. Schwangere Frauen oder Frauen mit Kinderwunsch, sollten auf die Einnahme von Melatonin verzichten. Dasselbe gilt für Frauen in der Stillzeit, da sie ihr Kind über die Muttermilch mitversorgen. Wer allgemein viele Medikamente einnimmt, sollte abklären, ob sich die Medikamente mit Melatonin vertragen. 

    8. Nebenwirkungen von Melatonin

    Melatonin wird bei Dunkelheit ausgeschüttet und sorgt dafür, dass man müde wird und einen guten Schlaf hat. Bei starken Schlafstörungen kann Melatonin vom Arzt verschrieben werden. Dabei sollte man vorsichtig sein, da Melatonin Nebenwirkungen mit sich bringen kann. 

    Diese sind beispielsweise Symptome wie Kopfschmerzen und Gliederschmerzen. Weiterhin können eine starke Schläfrigkeit, Unkonzentriertheit und eine anhaltende Nervosität auftreten. 

    9. Alternativen zu Melatonin 

    Bei Schlafstörungen kann nach einer festgestellten Diagnose Melatonin auf Rezept verschrieben. Das bekommen allerdings nur Menschen, die schon über 50 Jahre alt sind. Bei ihnen lässt die Melatoninproduktion im Alter stark nach, was häufig zu Schlafproblemen führt. 

    Allerdings gibt es natürlich auch Menschen unter 50 Jahren, die auch mit dem Theam Schlafprobleme oder Schalfstörungen betroffen sind. Deshalb gibt es auch Alternativen zu Melatonin wie beispielsweise 5-HTP.

    5-HTP ist die direkte Vorstufe von Serotonin und wird im Gegensatz zu Tryptophan viel effektiver zu Serotonin umgesetzt. Anschließend wird es zu Melatonin umgewandelt. 

    Der Körper produziert 5-HTP in kleinen Mengen selbst. Auch in verschiedenen Lebensmitteln kommt es in Spuren vor. Dabei eignet sich vor allem die afrikanische Schwarzbohne, um den Serotoninspiegel natürlich zu erhöhen. Seit Jahrhunderten wird diese Bohne von Einheimischen verwendet, um den Schlaf und die Schlafqualität zu verbessern. 

    10. 5-HTP Kapseln

    In Deutschland gibt es seit einigen Jahren die Möglichkeit, 5-HTP Kapseln mit hochdosiertem Griffonia-Extrakt zu kaufen. Meistens enthalten die Kapseln zwischen 50 - 200mg reines 5-HTP.Da das Pulver aus der Schwarzbohne stammt, handelt es sich zudem um ein sehr veganes und pflanzliches Produkt, das den Serotoninspiegel natürlich erhöhen kann.

    Neben 5-HTP aus der Apotheke lassen sich auch im Internet seriöse Onlineshops finden, die 5-HTP Kapseln anbieten. Hierbei sollte vor allem darauf geachtet werden, dass das Präparat frei von künstlichen Zusätzen ist und in Deutschland hergestellt wurde. Durch pflanzliche 5-HTP Kapseln lässt sich der Serotoninspiegel natürlich erhöhen. In diesem Blog erfährst du mehr über 5-HTP.

    5-HTP Kapseln von Vitamineule

    Unsere Empfehlung:
    Vitamineule® 5-HTP Kapseln

    In unserem Onlineshop findest du unsere 5-HTP Kapseln von Vitamineule®, die komplett frei von künstlichen Zusatzstoffen sind. Vitamineule® 5-HTP enthalten 100mg reines 5-Hydroxytryptophan pro Kapsel. Jede Dose enthält 90 Kapseln. Neben schnellem & kostenfreiem Versand bieten wir eine freiwillige sechsmonatige Rückgabegarantie für alle Produkte an. 

    11. Die richtige Einnahme von 5-HTP

    Wer 5-HTP gerne in Form von Nahrungsergänzungsmitteln einnehmen möchte, kann sich zwischen 5-HTP-Kapseln und 5-HTP-Tabletten entscheiden. Diese sollten mit ausreichender Flüssigkeit (beispielsweise Wasser oder Saft) eingenommen werden. Wenn du 5-HTP mit dem Ziel zur Schlafverbesserung einnimmst, solltest du 1-2 Stunden vor dem Einschlafen die gewünschte Menge 5-Hydroxytryptophan konsumieren. Der Körper benötigt diese Zeit, um das 5-HTP aus dem Magen zu extrahieren und anschließend über die Blut-Hirn-Schranke direkt ins Gehirn zu transportieren, wo es anschließend zu Serotonin umgewandelt wird.

    12. Was gibt es bei der Dosierung von 5-HTP zu beachten?

    Wichtig bei der Einnahme von 5-HTP in Form von Nahrungsergänzungsmitteln ist, dass das Produkt in Deutschland hergestellt wurde. Bei der Einnahme von 5-HTP sollte man auf die richtige Dosierung achten. Hierbei sollte man sich an die empfohlene Menge richten. Denn auch durch eine Überdosierung von 5-HTP können gravierende Folgen für den Körper entstehen.

    Jeder Mensch hat einen unterschiedlichen Bedarf an 5-HTP. Je nach Größe, Gewicht und Stoffwechsel wird meistens eine Dosis zwischen 50 - 200mg empfohlen, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Wir empfehlen eine Dosis 100mg pro Kapsel zur natürlichen Erhöhung des Serotoninspiegels, um ein Gefühl für die richtige Einnahmemenge zu erhalten. Für die erste Einnahme empfehlen wir dir, nicht mehr als 100mg 5-HTP zu konsumieren.

    13. Welche Funktion haben 5-HTP Kapseln?

    5-HTP Kapseln werden zur Verbesserung der Schlafqualität bei Durchschlafstörungen eingesetzt. Die so genannten REM-Phasen werden durch 5-HTP (rapid eye movement) stark verbessert und führen zu einem erholsamen Schlaf. 

    Seit einigen Jahren gibt es in Deutschland die Möglichkeit, 5-HTP Kapseln mit hochdosiertem Griffonia-Extrakt zu kaufen. Oft enthalten die Kapseln zwischen 50 - 200mg reines 5-HTP. Da das Pulver aus der Schwarzbohne stammt, handelt es sich zudem um ein sehr veganes und pflanzliches Produkt, das den Serotoninspiegel natürlich erhöhen kann.

    Neben 5-HTP aus der Apotheke lassen sich auch im Internet seriöse Onlineshops finden, die 5-HTP Kapseln anbieten und verkaufen. Hierbei sollte vor allem darauf geachtet werden, dass das Präparat frei von künstlichen Zusätzen ist und in Deutschland hergestellt wird. Durch pflanzliche 5-HTP Kapseln lässt sich der Serotoninspiegel natürlich erhöhen.

    14. Was ist besser: 5-HTP-Kapseln oder 5-HTP-Tabletten?

    5-HTP Tabletten, die als Massenware in Apotheken und Drogerien verkauft werden, enthalten oft billige Wirkstoffe und viele chemische Zusätze. Oft werden eine Vielzahl an Füllstoffen und Presshilfen verwendet, um die Tablette in Form zu halten. Besser ist es 5-HTP-Kapseln ohne Zusatzstoffe zu kaufen, da die meist pflanzlichen Kapselhüllen den Wirkstoff ohne künstliche Zusätze zusammenhalten können. Kapseln sind im Allgemeinen auch die gängigste Darreichungsform. Sie sind einfach zu handhaben, sind leicht zu schlucken und können sehr schnell ihren Wirkstoff im Magen frei setzen. 

    15. Nebenwirkungen von 5-HTP

    5-HTP kann in zu hohen Dosen über einen längeren Zeitraum zu Übelkeit und Magenkrämpfen führen. In sehr seltenen Fällen können Alpträume und Schlafstörungen entstehen. Eine häufige Nebenwirkung von 5-HTP ist vor allem ein fehlendes Hungergefühl. Wenn du 5-HTP dauerhaft als Serotonin-Booster verwenden möchtest, solltest du darauf achten, immer genug und regelmäßig zu essen, da die Einnahme sonst zu einem Gewichtsverlust führen kann. Daneben gehen alle Eigenschaften mit einher, die ein höherer Serotonin-Spiegel mit sich führt. So führt ein zu früher Konsum dazu, dass man schon viel früher am Tag schläfrig wird.

    16. 5-HTP und Depressionen 

    Heutzutage geht man davon aus, dass eine Abnahme der Serotonin-Neurotransmitteraktivität der Hauptgrund für die Entwicklung von Depressionen ist. Deshalb sind Antidepressiva so aufgebaut, dass sie den Serotoninspiegel erhöhen und somit den Serotoninspiegel deutlich verstärken. In den 1970 Jahren wurde
    5-HTP sogar regelmäßig bei Depressionen verordnet. Da Serotonin als Glückshormon bekannt ist, bedeutet ein deutlich höherer Serotonin-Pegel auch ein verstärktes Glücksgefühl für den Konsumenten sowie verringerte Angstgefühle und Kopfschmerzen. 

    Neben der gesteigerten Schlafqualität nehmen viele Menschen
    5-Hydroxytryptophan als Antidepressivum ein. Da Serotonin als Glückshormon bekannt ist, bedeutet ein deutlich höherer Serotonin-Pegel auch ein verstärktes Glücksgefühl für den Konsumenten sowie verringerte Angstgefühle und Kopfschmerzen. Daneben wird 5-HTP auch zur Gewichtsabnahme und Diät verwendet, da ein hoher Serotonin-Spiegel zu einem geringeren Hungergefühl führen kann. Ebenfalls kann ein hoher Serotonin-Spiegel vaskuläre Kopfschmerzen (Migräne) und nicht-vaskuläre Kopfschmerzen (z.B. Spannungskopfschmerzen) senken.

    17. 5-HTP und Kopfschmerzen

    Menschen, die häufig unter Kopfschmerzen und Migräne leiden, haben häufig auch einen niedrigen Serotoninspiegel. Kopfschmerzen lassen sich im zwei Bereiche einteilen. Zum einen gibt es vaskuläre Kopfschmerzen. Diese betreffen die Blutgefäße. Zum anderen nicht vaskuläre Kopfschmerzen, dazu zählt Migräne. 

    Migräne und Kopfschmerzen können aus vielen unterschiedlichen Gründen ausgelöst werden. Beispielsweise emotionale Gründe wie z.B. monatliche Blutungen und neurologisch bedingte Hormonschwankungen. Aber auch emotionale Ursachen wie Stress oder Aufregung können Ursachen sein.

    Migräne und Kopfschmerzen stehen sehr in Verbindung mit Serotonin. Aus diesem Grund wird Migräne in Fachkreisen auch als Serotoninmangelsyndrom bezeichent. Um Migräne gut behandeln zu können, muss der Serotoninspiegel wieder in Gang gebracht werden. Dieser befindet sich im Gehirn des Menschen. Die Synthese von Serotonin erfolgt über das Zwischenprodukt 5-HTP.  5-HTP wird schon lange empfohlen zur Behandlung von Migräne. Es hilft auch bei Menschen, welche unter Spannungskopfschmerzen leiden. 


    Allgemeine Tipps zur Verringerung von Kopfschmerzen und Migräne:

    • Viel trinken
    • Ernähre dich ausgewogen. Eine gesunde Lebensweise ist das A und O
    • Reduziere den Konsum von Alkohol und Zigaretten
    • Treibe regelmäßig Sport
    • Gehe mindestens einmal am Tag für ein paar Minuten an die frische Luft
    • Vermeide Getränke und Produkte, welche Histamin enthalten. Histamin kann Migräne auslösen.

    18. 5-HTP und Übergewicht

    Eine der wichtigsten Aufgaben des Serotonins ist die Regulierung des Appetits. Wer unter einem Serotoninmangel leidet, hat oft einen ständigen Appetit.
    Das führt zu unkontrolliertem Essen und somit zu vielen Kalorien. Durch den Body-Mass-Index kann man schnell anhand seiner Körpergröße und des Körpergewichts sehen, in welchem Bereich man sich befindet. Beim BMI muss allerdings beachtet werden, dass der Körperbau nicht nur durch die Knochen, sondern durch die Muskelmasse beeinflusst werden kann. Menschen, die sehr viel trainieren und dadurch sehr muskulös sind, könnten fälschlicherweise als übergewichtig gelten, obwohl ein großer Anteil Muskelmasse ist. 

    Durch die Einnahme von 5-HTP konnten folgende Dinge festgestellt werden. Die Betroffenen verringern durch die Appetit regulierende Wirkung automatisch ihre tägliche Aufnahme von Lebensmitteln. Das Heißhungergefühl verringert sich und das Körperfett lässt langsam nach.

    19. 5-HTP und Tryptophan

    5-HTP und Tryptopham sind beides Mittel, die zur Unterstützung eines gesunden Schlafes verwendet werden. Viele Menschen denken, dass es sich bei 5-HTP und Tryptophan um dasselbe Molekül handelt. Beide Stoffe sind ähnlich, jedoch gibt es viele Punkte, in denen sie sich unterscheiden. 

    Tryptophan ist für zahlreiche physiologische Vorgänge essenziell. Es produziert die beiden Hormone Melatonin und Serotonin. Diese helfen dem menschlichen Organismus, um gut zu schlafen. Damit ausreichend Niacin produziert werden kann, muss der Körper ausreichend mit Tryptophan versorgt sein. Da der Körper Tryptophan nicht selbst produzieren kann, muss es über die Nahrung aufgenommen werden. Es ist in Fisch, Fleisch, Eiern und Kichererbsen beispielsweise enthalten.

    Menschen, die häufig launisch sind oder im Allgemeinen unter Stimmungsschwankungen leiden, werden oft mit geringen Serotoninwerten in Verbindung gebracht. Bei einer erhöhten Aufnahme von Tryptophan, wird der Wert der Neurotransmitter erhöht und die Stimmung bessert sich. Da Tryptophan Schwierigkeiten hat, die Blut-Hirn-Schranke effektiv zu überwinden, empfehlen wir die direkte Einnahme von 5-HTP der Vorstufe von Serotonin.

      20. Fazit

      Melatonin ist ein wichtiges Schlafhormon, welches essenziell für unseren Schlafrhythmus ist. Normalerweise wird es vom Körper produziert, doch mit dem steigendem Alter wird es immer weniger. Melatonin kontrolliert den Energieverbrauch und sinkt den Blutdruck. Im Gegensatz zu den USA ist Melatonin in Deutschland nicht frei käuflich. Nach dem feststellen der Diagnose kann es vom Arzt verschrieben werden. Allerdings ist Melatonin nur für Patienten über 55 Jahren. Als Alternative gibt es 5-HTP als Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen. Es hilft dabei, den Serotoninspiegel natürlich zu erhöhen. 5-HTP kann dabei helfen,  den Schlaf und die Schlafqualität zu verbessern. Als Nahrungsergänzungsmittel gibt es 5-HTP in Form von 5-HTP Kapseln und 5-HTP Tabletten zu kaufen. Generell sollte man immer auf die empfohlene Tagesdosis achten. Wichtig ist ebenfalls, dass das Produkt in Deutschland hergestellt wurde, um Zusatzstoffe zu vermeiden. Eine häufige Nebenwirkung von 5-HTP ist vor allem ein fehlendes Hungergefühl. Deshalb denke immer daran, bei der Einnahme von 5-HTP als Serotoninbooster immer genug zu essen.


      Älterer Post Neuerer Post