Gesundheitsblog — maca

Kann man Maca überdosieren?

maca

Kann man Maca überdosieren?

Viele Menschen fragen sich, ob unerwünschte Nebenwirkungen eintreffen können, wenn man Maca überdosiert. In der Regel wird ein Überschuss von Maca (beispielsweise in Form von Nahrungsergänzungsmitteln) einfach über die Harnwege ausgeschieden. Seit Jahrhunderten wurde die Maca Knolle verzehrt, in gekochter und getrockneter Variante, dabei waren keine Nebenwirkungen oder Folgen einer Überdosierung bekannt. 

Weiterlesen →


Maca für den Kinderwunsch?

maca

Maca für den Kinderwunsch?

Maca ist schon seit sehr vielen Jahren als Fruchtbarkeitsarznei bekannt. Vor allem bei ungewollter Kinderlosigkeit kann die Maca Knolle sehr gut helfen. Dabei können die Ursachen für einen ungewollten Kinderwunsch sehr unterschiedlich sein. 

Weiterlesen →


Maca für eine bessere Leistungsfähigkeit

maca

Maca für eine bessere Leistungsfähigkeit

Maca ist eine kleine Wurzelknolle. Sie wächst auf den peruanischen Anden und ist mit dem Sellerie verwandt. Für die Bewohner der Anden ist Maca ein Wertvolles Nahrungsmittel, welches schon seit Jahrhunderten als Fruchtbarkeitsmittel bei Menschen und Tieren verwendet wird.

Weiterlesen →


Maca - die Knolle aus den Anden

maca

Maca - die Knolle aus den Anden

Maca ist die knollige Wurzel eines peruanischen Kressegewächses aus der Kreuzblütlerfamilie. Sie sieht aus wie eine Mischung aus Radieschen und einer Steckrübe. Der Geschmack der Knolle wird als nussig-erdig beschrieben, die Blätter sind ebenfalls essbar. Die Maca - Pflanze wächst bevorzugt in den Anden auf über 4000 Meter Höhe. Die robuste Pflanze wehrt sich dort mühelos gegen Wind, Kälte und der aggressiven UV-Strahlung. 

Weiterlesen →


Maca – das Superfood aus den Anden

maca nahrungsergänzung

Maca – das Superfood aus den Anden

Ob als Steigerung der Energie, Anwendung bei Libido Mangel und Potenzproblemen oder als nahrhafte Zugabe zu Speisen – Maca ist eine vielseitig einsetzbare Heilpflanze.   Beschreibung Maca ist die knollige Wurzel eines peruanischen Kressegewächses aus der Kreuzblütlerfamilie. Maca wächst bevorzugt in den Anden auf über 4000 Meter Höhe, wo die robuste Pflanze scheinbar mühelos Wind, Kälte und aggressiver UV-Strahlung trotzt. Genau diese extreme Robustheit ist es, die sie all jenen schenkt, die sie zu sich nehmen. Schon von den Inka wurde Maca daher genutzt, als diese im 15. Jahrhundert ihre geheimnisvolle Stadt in den Bergen – Machu Picchu – errichteten....

Weiterlesen →

Deutsch