Die Wirkung von Vitamin D auf die Psyche

depressionen vitamin d vitamin d3 vitamin d3 kapseln vitamin d3 mangel

Vitamin B6 als Stärkung der Abwehrkräfte

Team Vitamineule

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktiere uns einfach per E-Mail oder auf Facebook.

Viele Menschen haben einen zu niedrigen Vitamin D-Spiegel, ohne dies zu wissen. Nicht jeder weiß zudem, dass Vitamin D sich auf die menschliche Psyche auswirkt. Im folgenden Blogbeitrag wollen wir genauer auf die Auswirkungen eines Vitamin D-Mangels auf die Psyche eingehen.

 

1. Die Wirkung von Vitamin D auf die Psyche

Besonders im Winter sinkt der Spiegel von Vitamin D / D3 auf einen niedrigen Wert. Aktuelle Studien kommen zum Ergebnis, dass ein Vitamin D-Mangel mitverantwortlich für depressive Erkrankungen sein könnte. Eine Studie aus dem Jahr 2014 hebt dabei besonders vier Faktoren hervor:

  1. Je nach Saison schwankt der Vitamin D-Spiegel. Während dieser bei vielen Menschen im Sommer einen Höhepunkt erreicht, sinkt er im Winter auf einen Tiefstwert.
  2. Andere Studien zeigen: Menschen mit depressiven Erkrankungen haben geringere Vitamin D-Werte. Daneben erhöht ein Vitamin D-Mangel auch das Risiko einer Schizophrenie.
  3. Vitamin D spielt eine essenzielle Rolle bei der körpereigenen  Serotonin- und Dopaminproduktion. Depressive Menschen haben häufig zu wenig von beiden Hormonen im Blut.
  4. Die biologische Uhr wird durch den Hypothalamus, eine Gehirnregion, gesteuert. Der Hypothalamus hat viele Bindestellen für Vitamin D.

2. Habe ich einen zu niedrigen Vitamin D-Spiegel?

Wer einen zu niedrigen Vitamin D-Spiegel aufweist, hat häufig folgende Symptome:

  • Erschöpfung
  • Müdigkeit
  • Verminderte Leistungsfähigkeit
  • Muskelschmerzen
  • Schlechte Wundheilung
  • Erhöhter Calciumspiegel
  • Haarausfall

Vitamin D kann ebenfalls weitere Wirkungen auf die Psyche haben. Wenn du mehr Informationen zu einem Vitamin D-Mangel erhalten möchtest, empfehlen wir dir unseren Blogbeitrag Vitamin D3 Mangel erkennen und beheben.

3. Wie kann ich meinen Vitamin D-Spiegel nachhaltig erhöhen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Vitamin D-Spiegel zu erhöhen. Da der Körper Vitamin D selbst durch Sonnenlicht herstellen kann, empfiehlt es sich, regelmäßig ein Sonnenbad zu nehmen oder sich vermehrt in die Sonne zu begeben. 

Wer seinen Vitamin D-Spiegel durch eine angepasste Ernährung erhöhen möchte, kann fettige Seefische wie Lachs und Hering in den Speiseplan einbauen. Milchprodukte enthalten ebenfalls moderate D3-Mengen. 

Eine weitere effektive Möglichkeit zur Erhöhung des Vitamin D-Spiegels stellt die zusätzliche Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels mit Vitamin D3 an.

4. Vitamin D-haltige Nahrungsergänzungsmittel

Wer einen zu niedrigen Vitamin D-Wert mit einem Nahrungsergänzungsmittel erhöhen möchte, sollte unbedingt auf die Form des Wirkstoffs und dessen Herkunft achten. Um Allergien auszuschließen, sollte kein Präparat gekauft werden, das auf Erdnussöl oder Lanolin (Schafsfett) basiert. Eine pflanzliche Alternative stellt die Herstellung aus Flechten dar. Cholecalciferol aus Flechten ist sehr gut verträglich und wird vom Körper zu einem hohen Grad verwertet. Ebenfalls sollte das Präparat keine chemischen Zusätze wie Magnesiumstearat oder mikrokristalline Cellulose enthalten. Wer ein Präparat aus Deutschland kauft, kann sich sicher sein, dass das Produkt zudem sicher produziert wurde und eine hohe Qualität aufweist.

Vitamin D3 Kapseln von Vitamineule

Unsere Empfehlung:
Vitamineule® Vitamin D3 Kapseln

In unserem Onlineshop findest du unsere Vitamin D3 Kapseln von Vitamineule®, die komplett frei von künstlichen Zusatzstoffen sind. Vitamineule® Vitamin D3 Kapseln enthalten 30.000 i.E. pflanzliches Vitamin D3 pro Kapsel. Die Herstellung erfolgt aus Flechten. Jede Dose enthält 90 Kapseln. Neben schnellem & kostenfreiem Versand bieten wir eine freiwillige sechsmonatige Rückgabegarantie für alle Produkte an. 

5. Fazit: Die Wirkung von Vitamin D auf die Psyche

Ist der Vitamin D-Wert im Blut zu gering, kann dies vielfältige Wirkungen auf die menschliche Psyche haben. Aktuelle Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen Menschen mit Depressionen und niedrigen Vitamin D-Werten. Vitamin D ist ebenfalls wichtig für die Produktion von Serotonin und Dopamin. Ein Vitamin D-Mangel äußert sich oftmals in Müdigkeit, verminderter Leistungsfähigkeit und Erschöpfung. Der Vitamin D-Spiegel kann sowohl durch die Sonne als auch durch eine angepasste Ernährung erhöht werden. Wer seinen Vitamin D-Spiegel nachhaltig erhöhen möchte, kann zudem auf ein pflanzliches Vitamin D-Präparat zurückgreifen.


Älterer Post Neuerer Post

Deutsch
Deutsch