Selen - Wirkung, Lebensmittel & Nahrungsergänzung

mineralstoffe selen selenmangel

Die Wirkung von Selen

Team Vitamineule

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktiere uns einfach per E-Mail oder auf Facebook.

Damit dein Körper optimal funktionieren kann, ist er auf eine ausreichende Nährstoffzufuhr angewiesen. Dafür benötigt er nicht nur Vitamine und Mineralien, sondern vor allem essenzielle Spurenelemente wie Selen. Dieses gehört zu den Elementen, die unser Körper nicht selbst herstellen kann, daher ist es auf eine ausgewogene Ernährung angewiesen. Hier erfährst du, für welche essentiellen Aufgaben Selen zuständig ist und wieso du immer auf eine Versorgung mit hochwertigem Selen achten solltest.

1. Die positive Wirkung von Selen im Körper

Selen ist ein essentielles Spurenelement, welches in allen Körperzellen vorkommt und lebensnotwendig für den menschlichen Organismus ist. Es übernimmt eine Vielzahl an Aufgaben im Körper, wie z.B. den Schutz der Zellen vor oxidativen Schäden. Dazu zählen z.B. Umwelt- und Strahlenbelastungen. Selen ist wichtig für die Bildung von Spermien und damit die Fruchtbarkeit des Mannes. Der Mineralstoff reguliert den Haushalt der Schilddrüsenhormone und trägt somit zur optimalen Funktion der Schilddrüse bei. Bekannt ist Selen durch seine vorbeugende Wirkung gegen viele Krebsarten, es reduziert das Risiko auf Entstehung von Prostata,- Lungen,- und Dickdarmkrebs. Das Spurenelement unterstützt das Immunsystem und mindert Entzündungsprozesse.

2. Die Wirkung von Selen auf die Schilddrüse

Die Schilddrüse ist neben dem Gehirn das selenreichste Organ des menschlichen Körpers. Sie benötigt neben Jod sehr viel des Mineralstoffes Selen, damit alle Funktionen erfüllt werden können. Eine ausreichende Selenversorgung ist der entscheidende Faktor für die optimale Funktion der Schilddrüse. Bei einem Mangel an Selen kann es zu Störungen des Schilddrüsenstoffwechsels kommen und die Anfälligkeit für eine Erkrankung an der Schilddrüse steigt. Die Schilddrüsenhormone sind an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt, die den Fett-, Zucker-, und Eiweißstoffwechsel sowie Bereiche des Energiehaushaltes beeinflussen. Zusätzlich erhöht das Schilddrüsenhormon T3 (Trijod-Thyronin) die Herzfrequenz und den Blutdruck, stärkt die Knochensubstanz und fördert das Wachstum von  Haaren und Nägeln. Ebenfalls ist es für die Regulierung des Wärmehaushaltes verantwortlich. Trijod-Thyronin fördert die Hormonausschüttung in anderen Organen, wie z.B. in der Niere und in der Bauchspeicheldrüse. Vor allem bei Kindern ist das Schilddrüsenhormon T3 sehr wichtig, da es wichtig für die Entwicklung des Gehirns und das Wachstum ist. Antioxidative Enzyme, die sich in hohen Mengen in der Schilddrüse befinden, schützen das Gewebe vor Schäden durch freie Radikale.

3. Entstehung eines Selen-Mangels

Wenn dem Körper langfristig zu wenig Selen zugeführt wird, kann es zu einem Selenmangel kommen. Dies hat zur Folge, dass Selen dem Körper nicht mehr ausreichend zur Verfügung steht. Oft wird Selenmangel durch eine ungenügende oder einseitige Ernährungsgewohnheit ausgelöst. Zusätzlich können chronische Verdauungsstörungen (wie z.B. Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa) die Selenversorgung beeinträchtigen. Ebenfalls können Krankheiten wie Mukoviszidose oder Niereninsuffizienz dazu führen, dass das aufgenommene Selen nicht richtig verwertet werden kann. Besonders gefährdet sind alte Menschen, Alkoholiker und Personen, die an Bulimie leiden. Vegetarier und Veganer sind durchschnittlich schlechter mit Selen versorgt als Menschen, die auf tierische Produkte zurückgreifen.

4. Folgen und Symptome eines Selen-Mangels

Bei einem Mangel des Spurenelements kann es zu zahlreichen Mangelerscheinungen kommen:

  • Haarausfall
  • Störungen der Leber
  • Vermehrte Müdigkeit
  • schuppige und blasse Haut
  • Muskelschwäche, Gelenkbeschwerden
  • Nagelveränderungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Beeinträchtigte Fruchtbarkeit beim Mann

5. Lebensmittel mit hohem Selengehalt

Ein hoher Selenanteil befindet sich überwiegend in fester Nahrung, in Trinkwasser kommt es nur in sehr geringen Mengen vor. Der Mineralstoff ist sowohl in tierischen, als auch pflanzlichen Nahrungsmitteln enthalten. Der Selengehalt kann dabei sehr stark variieren. Es gilt: eiweißreiche Nahrung wie Fleisch und Fisch enthalten mehr Selen als pflanzliche Nahrungsmittel.

Selen Gehalt in  µg / 100g:

  • Paranüsse ca. 250 µg
  • Linsen ca. 45 µg
  • Reis ca. 4 µg
  • Champignons ca. 3 µg
  • Banane ca. 2 µg
  • Roggenvollkornbrot ca. 1,5 µg
  • Weißkohl ca. 1 µg
  • Kartoffeln ca. 0,5 µg
  • Geflügelfleisch ca. 20 µg
  • Rindfleisch ca. 35  µg

6. Selenbedarf durch Selen Kapseln oder Selen Tabletten decken

Wenn du es nicht schaffst, deine tägliche Selenbedarf zu decken oder dich vegetarisch / vegan ernährst, kannst du zu Selen Tabletten oder Selen Kapseln greifen. Häufig werden Selen Tabletten in Apotheken oder Drogerien vertrieben. Diese sind jedoch in vielen Fällen mit künstlichen Zusatzstoffen oder im europäischen Ausland hergestellt worden. Selen Kapseln hingegen enthalten ausschließlich den Wirkstoff Natriumselenitpentahydrat in einer pflanzlichen Cellulosehülle und können ohne Füllstoffe produziert werden. Wichtig ist außerdem, dass das Präparat in Deutschland hergestellt wird, um eine gleichbleibend hohe Präparat-Qualität sicherzustellen.


Vitamineule®  Selen Kapseln

In unserem Onlineshop findest du unsere Selen Kapseln ohne künstliche Zusatzstoffe. Jede Kapsel enthält 200µg reines Selen aus Natriumselenitpentahydrat. 

Jede Dose enthält 90 Kapseln. Neben schnellem & kostenfreiem Versand bieten wir eine freiwillige sechsmonatige Rückgabegarantie für alle Produkte an.

7. Die richtige Dosierung von Selen

Der Selen Bedarf steigt mit zunehmendem Alter. Generell sollte der Tagesbedarf an Selen laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zwischen ca. 60µg (bei Frauen) und 70µg (bei Männern) liegen. Einen erhöhten Bedarf an Selen haben ältere Menschen, Schwangere, Stillende, Krebspatienten oder Personen mit einer geschwächten Immunabwehr. Im Falle von Selen kann eine Unterversorgung genauso gefährlich wie eine Überversorgung sein, überschreitet man jedoch nicht die empfohlene Dosierung, ist die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sehr sinnvoll.

8. Selen Spiegel testen

Wenn du wissen willst, in welchem Bereich dein Selen-Spiegel liegt, solltest du diesen am besten bei deinem Hausarzt überprüfen lassen. Dieser kann dann feststellen, ob ein Mangel an Selen vorliegt. Dabei wird der Gluthationperoxidase - Spiegel im Blut kontrolliert, denn sollte dieser unter 30 E/g Hgb liegen, ist ein Mangel vorhanden. Als Selen-Referenzwert gilt der Plasma-Selen-Spiegel, dessen Normalwerte liegen bei 80 - 150 µg/l.

9. Fazit

Selen ist ein lebenswichtiger Mineralstoff, der eine Vielzahl an Aufgaben im menschlichen Organismus übernimmt. Selen reguliert den Haushalt der Schilddrüsenhormone, ist wichtig für die Produktion von Spermien und schützt die Zellen vor oxidativen Schäden. Da der Körper Selen nicht selbst produzieren kann, solltest du immer darauf achten, selenreiche Nahrungsmittel zu dir zu nehmen. Besteht bereits seit längerem ein Selenmangel, kann dieser durch ein Nahrungsergänzungsmittel behoben werden. Hierfür eigenen sich besonders Selen Tabletten oder Selen Kapseln ohne Zusatzstoffe.


Älterer Post Neuerer Post

Deutsch
Deutsch