Biotin - das Schönheitsvitamin für Haut und Haare

biotin gesunde haut haarwachstum starke nägel vitamin b7

Biotin - das Schönheitsvitamin für Haut und Haare

Team Vitamineule

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktiere uns einfach per E-Mail oder auf Facebook.

Biotin - auch Vitamin B7 genannt - ist essenziell für den menschlichen Organismus. Der Körper benötigt es für gesunde Haut, starke Haare und stabile Nägel. Zudem beteiligt sich Biotin am Fett- und Eiweißstoffwechsel. Vitamin B7 ist wasserlöslich, wodurch überschüssige Mengen durch den Urin ausgeschieden werden können. Somit kann der Körper kein Biotin speichern und langfristig keine Biotinreserven aufbauen. Deshalb solltest du immer darauf achten, täglich gute Biotinquellen in deine Ernährung zu integrieren, um die ausreichende Versorgung des Körpers zu gewährleisten.  In diesem Blog erfährst du, welche positiven Effekte Biotin auf deinen Körper hat und wie du einem Biotinmangel entgegenwirken kannst.

1. Die positive Wirkung von Biotin im Körper

Biotin ist wie alle B-Vitamine am Energie-Stoffwechsel beteiligt. Enzyme, welche von diesem Vitamin abhängig sind, verarbeiten die Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate, sodass der menschliche Organismus diese Bestandteile nutzen kann. Biotin fördert das Wachstum von Haut, Haaren, Blutzellen und Talgdrüsen, aus dem Grund wird es auch Vitamin H genannt, was sich von Haut und Haaren ableitet. Weniger bekannte Aufgaben von Biotin sind die Stärkung von Finger- und Fußnägeln und die Vorbeugung von Schwangerschafts-Diabetes. Darüber hinaus ist das Vitamin essenziell für die Normalisierung des Blutzuckerspiegels und der Cholesterinwerte.

2. Entstehung eines Biotinmangels

Ein Biotinmangel kann viele verschiedene Ursachen haben. Eine unausgewogene Ernährung kann langfristig zu einem Biotinmangel führen. Falls du eine Diät geplant hast, solltest du darauf achten, diese nicht einseitig zu gestalten, sondern auch Lebensmittel mit hohem Biotingehalt zu essen. Nicht zu vergessen ist aber ebenfalls, dass der Mangel auch eine genetische Ursache haben kann beispielsweise bei einer angeborenen Aufnahmestörung. Ein Mangel kann auch durch eine langfristige Einnahme von Antibiotika oder eine schlechte Speicherfähigkeit des Körpers verursacht werden.

3. Häufige Symptome & Auswirkungen eines Biotinmangels 

  • Haarausfall
  • trockene Haut
  • Muskelschmerzen
  • Energiemangel
  • chronische Erschöpfnung
  • Nervenschäden
  • Stimmungsschwankungen
  • Prickeln in den Gliedmaßen
  • Depressionen
  • Übelkeit
  • eingerissene Mundwinkel 

4. Die richtige Dosierung von Biotin

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine Tageszufuhr von ca. 30-60 µg für Erwachsene. Bei Kinder liegt der Wert zwischen 15-30 µg. In bestimmten Lebenssituationen wie beispielsweise in der Schwangerschaft wird mehr Biotin benötigt. 

Lebensmittel mit hohem Biotingehalt

5. Wie kann ich meinen Biotinbedarf durch die Nahrung decken?

Es gibt zahlreiche natürliche Biotin-Quellen, die du in deine tägliche Ernährung einbauen kannst. Im Gegensatz zu anderen Vitaminen lässt sich der Biotin-Bedarf auch problemlos durch pflanzliche Nahrungsmittel decken.

Biotingehalt in Mikrogramm/100g

  • Rinderleber: ca. 100 µg
  • Schweineleber: ca. 30 µg
  • Hering: ca. 9 µg
  • Forelle: ca. 8 µg
  • Haferflocken: ca. 20 µg
  • Brie: ca. 5 µg
  • Vollmilch: ca. 4 µg
  • Erdnüsse: ca. 34 µg
  • Walnüsse: ca. 20 µg
  • Bananen: ca. 5 µg
  • Tomaten: ca. 3 µg
  • Eier: ca. 24 µg

6. Wie kann ich einen Biotinmangel korrekt feststellen?

Wenn du wissen möchtest, ob du unter einem Biotinmangel leidest, kannst du dies beim Hausarzt feststellen lassen. Dieser kann einen Mangel mit einer Blut- und Urinuntersuchung erkennen. Trotzdem solltest du dem Arzt deine genauen Symptome schildern, um sicher zu gehen, dass diese tatsächlich auf einen Biotinmangel zurückzuführen sind. Ist ein Mangel nachgewiesen, wird dem Patienten geraten, den Anteil an biotinreicher Nahrung im Speiseplan zu erhöhen. Zusätzlich können auch Nahrungsergänzungsmittel mit Biotin eingenommen werden. Die meisten Symptome eines Biotinmangels verschwinden rasch, sobald der tägliche Biotinbedarf wieder regelmäßig gedeckt wird.

7. Biotinbedarf durch Biotin Kapseln oder Biotin Tabletten decken

Wenn du dich ausgewogen ernährst, viel Sport treibst oder es nicht durch die Ernährung schaffst, die tägliche Biotin-Versorgung zu sichern, kannst du alternativ zu Biotin-Kapseln oder Biotin-Tabletten greifen. Häufig werden Biotin-Tabletten in lokalen Apotheken, Drogerien und Supermärkten vertrieben. Diese werden jedoch in vielen Fällen mit künstlichen Zusatzstoffen produziert oder im Ausland hergestellt. Biotin-Kapseln hingegen enthalten in vielen Fällen den Wirkstoff in einer pflanzlichen Cellulosehülle und können ohne Füllstoffe produziert werden. Wichtig ist außerdem, dass das Biotin-Präparat in Deutschland hergestellt wird, um eine gleichbleibend hohe Qualität sicherzustellen

Biotin Kapseln von Vitamineule ohne Zusatzstoffe

Unsere Empfehlung:
Vitamineule ® Biotin Kapseln

In unserem Onlineshop findest du unsere Biotin Kapseln von Vitamineule®, die komplett frei von künstlichen Zusatzstoffen sind.

In einer Biotin Kapseln sind insgesamt 10.000 µg Vitamin B7 enthalten. Jede Dose enthält 90 Kapseln. Neben schnellem & kostenfreiem Versand bieten wir eine freiwillige sechsmonatige Rückgabegarantie für alle Produkte an. 

8. Fazit

Biotin (Vitamin B7) ist ein essenzielles Vitamin, welches unser Körper nicht selbst herstellen kann. Biotin beteiligt sich am Energie-Stoffwechsel. Biotin fördert das Wachstum von Haut, Haaren, Blutzellen und Talgdrüsen, aus dem Grund wird es auch Vitamin H genannt, was sich von Haut und Haaren ableitet. Deshalb solltest du darauf achten, genug Biotin durch die Nahrung aufzunehmen. Falls du unter einem Biotin-Mangel leidest, kann dieser außerdem durch ein Nahrungsergänzungsmittel behoben werden. Hierfür eigenen sich besonders Biotin-Tabletten oder Biotin-Kapseln ohne Zusatzstoffe.


Älterer Post Neuerer Post