Wie zeigt sich ein Vitamin A-Mangel?

vitamin a

Wie zeigt sich ein Vitamin A-Mangel?

Team Vitamineule

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktiere uns einfach per E-Mail oder auf Facebook.

1. Wie zeigt sich ein Vitamin A-Mangel?

Ein Vitamin A-Mangel wirkt sich als aller erstes auf die Sehfunktion des Menschen aus. Mit dem Vitamin A-Mangel verschwinden immer mehr lichtempfindliche Pigmente. Aus diesem Grund ist das häufigste Anzeichen eines Vitamin A-Mangels eine Sehstörung. Diese kann in schlimmen Fällen sogar bis zur Nachtblindheit und Erblindung führen. Häufig treten Sehstörungen in Verbindung mit Bitot-Flecken (weiße Flecken im Auge) auf. 

 

Weitere mögliche Symptome eines Vitamin A-Mangels:

  • Durchfall
  • Trockenheit des Auges
  • Schäden der Schleimhaut
  • Infektionen
  • Hörstörungen
  • Lidkrämpfe
  • Lichtscheu
  • Hornhauterweichung

 

    2. Wovon hängt der Vitamin A-Spiegel ab?

    Vitamin A beteiligt sich an der Verdauung von Eiweißen und Fetten. Der menschliche Organismus benötigt Vitamin A für die Produktion bestimmter Sehfarbstoffe und Blutbestandteile. Besonders essenziell ist Vitamin A für die Gesundheit von Haut und Knochen. Der Vitamin A-Spiegel hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen kann der Vitamin A-Spiegel erhöht sein, wenn man sich noch in der Wachstumsphase befindet. Zum anderen kann beispielsweise eine besonders eiweißhaltige Ernährungsweise den Vitamin A-Bedarf erhöhen. Wer z.B. einen Knochenbruch auskuriert, benötigt deutlich mehr Vitamin A, da Vitamin A für die Gesundheit der Knochen zuständig ist. 

    Laut Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sollen Frauen ca. 0,8 mg
    (2,6 i.E.)und Männer 1,0 mg (3,3 i.E) Vitamin A pro Tag zu sich nehmen. Bei Kindern liegt der Wert bei ca. 0,6 mg (2 i.E). In manchen Lebenssituationen (wie z.B in der Schwangerschaft), bei bestimmten Krankheiten oder Operationen kann die tägliche Zufuhr allerdings erhöht sein.


    3. Wer ist besonders von einem Vitamin A-Mangel betroffen?

    • schwangere und stillende Frauen
    • Kinder im Wachstum
    • ältere Menschen
    • Sportler
    • Menschen mit einem geschwächtem Immunsystem
    • Personen mit erhöhter Belastung
    • unterernährte Menschen

     

    4. Folgen eines Vitamin A-Mangels

    • Blutarmut
    • Veränderungen des Geruchsinnes
    • brüchige Nägel und Haarausfall
    • trockene Augen
    • trockene Haut
    • verstärkte Faltenbildung
    • Nachlassen der Hautelastizität
    • erhöhtes Risiko für Nierensteine

     

    Vitamin A Kapseln von Vitamineule

    Unsere Empfehlung:
    Vitamineule® Vitamin A Kapseln

    In unserem Onlineshop findest du unsere Vitamin A Kapseln von Vitamineule®, die komplett frei von künstlichen Zusatzstoffen sind. Vitamineule® Vitamin A Kapseln enthalten 3.000 µg reines Retinylacetat pro Kapsel. Jede Dose enthält 90 Kapseln. Neben schnellem & kostenfreiem Versand bieten wir eine freiwillige sechsmonatige Rückgabegarantie für alle Produkte an. 

    5. Fazit: Wie zeigt sich ein Vitamin A-Mangel?

    Ein Vitamin A-Mangel zeigt sich durch die unterschiedlichsten Symptome. Häufig entstehen bei einem stark ausgeprägten Vitamin A-Mangel schnell Sehstörungen und Lichtscheu. Allerdings lässt sich ein Vitamin A-Mangel schnell durch die richtige Ernährung wieder beheben. Dabei sollte man darauf achten, am besten täglich Vitamin A durch Vitamin A-reiche Lebensmitteln aufzunehmen. Eine Supplementation von Vitamin A in Form von Nahrungsergänzungsmitteln kann dabei sehr hilfreich sein. Dabei kann man sich zwischen Vitamin A-Kapseln und Vitamin A-Tabletten entscheiden.

     

     

    Weiterführende Quellen:

    Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die in unserem Gesundheitsblog dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens. Die Mach Dich Wach! GmbH und die Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

     


    Älterer Post Neuerer Post

    Deutsch