Wie merkt man, dass man einen Magnesiummangel hat?

magnesium

Wie merkt man, dass man einen Magnesiummangel hat?

Team Vitamineule

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktiere uns einfach per E-Mail oder auf Facebook.

1.  Wie merkt man, dass man einen Magnesiummangel hat?

Unter einem Magnesiummangel versteht man eine zu geringe Konzentration von Magnesium im Blut. In der Medizin spricht man bei einem Mangel an Magnesium von Hypomagesiämie.

Einen Mangel an Magnesium erkennt man an unterschiedlichen Symptomen:

 

  • Zittern
  • Migräne
  • Müdigkeit
  • Erschöpfung
  • Stress
  • Schlafstörungen
  • Abgeschlagenheit

 

    2. Wie viel Magnesium sollte man täglich aufnehmen?

    Laut der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sollten Erwachsene ca. 300-400 mg Magnesium pro Tag zu sich nehmen. Die europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde EFSA, die den NRV festlegt, empfiehlt 350 mg Magnesium pro Tag für Männer und 300 mg für Frauen. Kinder sollten je nach Alter zwischen 170 - 300 mg Magnesium konsumieren.

    3. Durch was kann die Magnesiumaufnahme erschwert werden?

    Wer unter Sodbrennen und saurem Aufstoßen leidet, nimmt häufig Magensäureblocker zu sich. Dazu zählen beispielsweise Omeprazol und Pantoprazol. Allerdings kann durch die Langzeittherapie von Säureblockern die Magnesiumaufnahme erschwert werden. In schweren Fällen kann es sogar zu einem Magnesium-Mangel kommen. Aus diesem Grund sollte man die Kombination zwischen Magensäureblockern und Magnesium in Form von Nahrungsergänzungsmitteln immer mit einem behandelndem Arzt besprochen werden. 

    4. Wie kann ich einen Magnesium-Mangel vorbeugen?

    Eine ausgewogene Ernährung hilft, den normalen Magnesiumbedarf zu decken. Mit der Hilfe von magnesiumreichem Mineralwasser fällt es vielen Menschen noch leichter. Ernährt man sich sehr bewusst, verringert man deutlich das Risiko einer Unterversorgung. Wenn bereits ein akuter Magnesium-Mangel vorliegt, kann man diesen mit der richtigen Supplementation wieder beheben. Dabei ist die Einnahme von Magnesium in Form von Nahrungsergänzungsmitteln sehr hilfreich. Dabei kann man sich zwischen Magnesium-Kapseln und Magnesium-Tabletten entscheiden. Beide Formen sind einfach zu handhaben und gelangen schnell in den Kreislauf.

    Magnesium Kapseln von Vitamineule

    Unsere Empfehlung:
    Vitamineule® Magnesium Kapseln

    In unserem Onlineshop findest du unsere Magnesium Kapseln von Vitamineule®, die komplett frei von künstlichen Zusatzstoffen sind. Vitamineule® Magnesium Kapseln enthalten 100 mg reines Magnesium pro Kapsel. Jede Dose enthält 90 Kapseln. Neben schnellem & kostenfreiem Versand bieten wir eine freiwillige sechsmonatige Rückgabegarantie für alle Produkte an. 

    5. Fazit: Wie merkt man, dass man einen Magnesiummangel hat?

    Einen Mangel an Magnesium erkennt man an unterschiedlichen Symptomen. Dazu zählen beispielsweise Schlafstörungen, Krämpfe und Abgeschlagenheit. Im Falle eines Mangels sollte man die Ernährung auf magnesiumreiche Lebensmittel umstellen. Die Supplementation von Magnesium in Form von Nahrungsergänzungsmitteln kann ebenfalls sehr sinnvoll sein. Dabei kann man sich zwischen Magnesium Kapseln und Magnesium Tabletten entscheiden. 


    Älterer Post Neuerer Post

    Deutsch
    Deutsch