Welche Vitamine und Mineralstoffe darf man nicht zusammen einnehmen?

calcium eisen magnesium vitamin c vitamin d3 vitamin k2 zink

Welche Vitamine darf man nicht zusammen einnehmen?

Team Vitamineule

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktiere uns einfach per E-Mail oder auf Facebook.

1. Welche Vitamine und Mineralien darf man nicht zusammen einnehmen?

Bei der Einnahme von Vitaminen in Form von Nahrungsergänzungsmitteln sollte man vor allem auf die richtige Einnahme achten. Dazu zählt nicht nur der essenzielle Einnahmepunkt, sondern auch die richtige Kombination zwischen den Vitaminen. Es gibt Vitamine, die zusammen eingenommen werden können und sogar zusammen kombiniert werden sollten, um die Wirksamkeit zu verbessern. Allerdings gibt es auch Vitamine, die nicht zusammen eingenommen werden sollen.

 

  • Eisen sollte nicht mit Calcium, Magnesium und Zink kombiniert werden, da sie sich gegenseitig aus der Oxidationsstufe verdrängen. Besser ist es Eisen mit Vitamin C zu verabreichen. Vitamin C fördert die Eisenresorption.
  • Folsäure soll nicht mit Zink kombiniert werden, da dadurch die Aufnahme verhindert wird.
  • Vitamin D und K2 sollten zusammen eingenommen werden. Vitamin K2 unterstützt das Sonnenvitamin, in dem es Proteine aktiviert und nutzbar macht. Dazu zählt beispielsweise das Protein Oseocalcin. 

 

    2. Was sind Vitamine?

    Vitamine sind organische Moleküle, welche von Pflanzen und Bakterien gebildet werden. Ein Beispiel dafür ist Vitamin C. Bei Vitamin C handelt es sich genau genommen um Ascorbinsäure. Pflanzen benötigen keine Vitamine, da sie alle für sie notwendigen Stoffe selbst herstellen können. Sie können sich praktisch selbst versorgen. Im Gegensatz zu Pflanzen benötigt der  menschliche Organismus Vitamine, um lebenswichtige Funktionen aufrecht erhalten zu können. Dazu gehört beispielsweise die Aufrechterhaltung eines gesunden Immunsystems. Den größten Teil an Vitaminen kann der menschliche Körper nicht selbst herstellen, diese müssen durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung täglich aufgenommen werden. Fehlen dem Organismus Vitamine, kann es zu unterschiedlichen Mangelerscheinungen kommen. Diese sind beispielsweise Muskelschmerzen und Müdigkeit.

    3. Einnahmeformen von Vitaminen

    Vitamine sollten täglich durch die Nahrung aufgenommen werden. Neben Gemüse sind natürlich besonders viel Vitamine in Obst enthalten. Da viele Menschen heutzutage durch Stress es nicht mehr schaffen, sich gesund und ausgewogen zu ernähren, supplementieren immer mehr Menschen Vitamine in Form von Nahrungsergänzungsmitteln. Vitamine können zum einen oral aufgenommen werden, also über den Mund. Hierbei gibt es Kapseln, Säfte und Tabletten. Dann können Vitamine über die Vene verabreicht werden in Form einer Infusion. 

    4. Aufgabengebiete von Vitaminen

     

    • Gewinnung von Energie aus Kohlenhydraten und Fetten
    • Aufbau von Hormonen
    • Produktion von Enzymen und Blutkörperchen
    • Verwertung der Nahrung
    • Schutz vor Schadstoffen

     

    5. Fazit: Welche Vitamine und Mineralien darf man nicht zusammen einnehmen?

    Bei der Einnahme von Vitaminen sollte man darauf achten, die richtigen Vitamine zu kombinieren. Eisen sollte nicht mit Calcium, Magnesium und Zink kombiniert werden, jedoch kann Eisen mit Vitamin C eingenommen werden. Folsäure soll nicht mit Zink kombiniert werden. K2 verbessert die Einnahme von Vitamin D3.


    Älterer Post

    Deutsch
    Deutsch