Was sind Mineralien?

Mineralien

Was sind Mineralien?

Team Vitamineule

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktiere uns einfach per E-Mail oder auf Facebook.

1. Was sind Mineralien?

Mineralien sind Elemente, welche im menschlichen Organismus eine große Rolle spielen. Mineralien werden in zwei Untergruppen eingeteilt. Diese sind Mengenelemente und Spurenelemente. Der Unterschied lässt sich leicht erklären. Mengenelemente sind in größeren Mengen im Körper vorhanden (mehr als 50 mg pro kg Körpergewicht). Spurenelemente sind nur in geringen Mengen zu finden (weniger als 50 mg pro kg Körpergewicht). Essenziell sind vor allem Mengenelemente wie Calcium und Magnesium. Bei den Spurenelementen sind vor allem Eisen, Zink und Selen unentbehrlich. 

2. Aufgaben von Mineralien

Mineralstoffe übernehmen viele Aufgaben im menschlichen Körper:

  • Erhaltung einer normalen Gewebespannung
  • Übertragung von Reizen und Enzymen
  • Aufrechterhaltung einer normalen Blutgerinnung
  • Weiterleitung von Impulsen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Mineralisierung von starken Knochen und Zähnen
  • Stabilisierung der Erregbarkeit von Muskeln
  • Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes
  • Produktion von Enzymen

3. In welchen Lebensmitteln sind besonders viele Mineralien enthalten?

1. Linsen
Linsen gehören zu den nährstoffreichsten Lebensmitteln. Sie enthalten nicht nur besonders viel Eisen, sondern auch große Mengen Magnesium, Kalium und Zink.

2. Getrocknete Aprikosen

Getrocknete Aprikosen haben aufgrund des Wasserentzuges eine höhere Konzentration an Mineralstoffen. Sie enthalten viel mehr Kalium als normales Obst. 

3. Fisch

Fisch enthält unfassbar große Mengen an Jod. Für den Menschen ist Jod besonders essenziell, da es für die Schilddrüsenfunktion unentbehrlich ist. 

4. Amarant 

Amarant ist besonders reich an Zink, Magnesium und Eisen. Das Getreide kann sowohl zum Backen, als auch zum Kochen verwendet werden. 

5. Steinpilze

Steinpilze sind sehr gesund. Sie enthalten viel Selen und Zink. Damit haben sie den höchsten Gehalt an Mineralstoffen von allen Pilzen. 

4. Was passiert bei einem Mineralstoffmangel?

Ein Mineralstoff entsteht häufig durch eine falsche Ernährung. Durch eine einseitige Ernährungsweise, den häufigen Verzehr von Fertiggerichten und einer geringen Aufnahme von Vitaminen kann ein Mangel an Mineralstoffen leicht entstehen. Dieser macht sich oft durch unspezifische Symptome bemerkbar. Diese sind beispielsweise ein verändertes Hautbild, Müdigkeit und Haarausfall. Allerdings lässt sich ein Mineralstoffmangel in der Regel durch eine Ernährungsumstellung und der Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln leicht in den Griff kriegen. 

5. Fazit: Was sind Mineralien?

Mineralien sind essenzielle Elemente für den Menschen. Sie erfüllen viele unterschiedliche Aufgaben im Körper. Dazu zählen beispielsweise die Mineralisierung von starken Knochen und Zähnen und die Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes. Mineralien werden in Spurenelementen und Mengenelementen unterteilt. Durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung sollten sie am besten täglich vom Körper aufgenommen werden. So lässt sich ein Mineralstoffmangel am besten vermeiden. Denn ein Mineralstoffmangel entsteht häufig nicht nur durch eine einseitige Ernährung, sondern auch durch den häufigen Verzehr von Fertiggerichten und Fast Food. 


Älterer Post Neuerer Post

Deutsch
Deutsch