Vitamin A-Mangel beheben

vitamin a

Vitamin A-Mangel beheben

Team Vitamineule

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktiere uns einfach per E-Mail oder auf Facebook.

1. Vitamin A-Mangel beheben

Ein Vitamin A-Mangel lässt sich in der Regel gut in den Griff kriegen. Wer einen Vitamin A-Mangel schnell und effektiv beseitigen möchte, erhält häufig die Empfehlung, zu einem Nahrungsergänzungsmittel zu greifen. Es existieren mehrere Einnahmeformen. Vitamin A-Tabletten bieten eine schnelle Möglichkeit, um den Vitamin A-Spiegel zu heben, allerdings enthalten sie immer eine Vielzahl an Zusatzstoffen. Vitamin A-Kapseln enthalten den Wirkstoff in einer pflanzlichen Cellulose-Hülle lassen sich leichter schlucken als Tabletten. Generell sind beide Formen einfach zu handhaben und gelangen schnell in den Kreislauf.

    2. Eigenschaften von Vitamin A

    Vitamin A ist ... 

    • ein fettlösliches Vitamin
    • kann vom Körper über einen längeren Zeitraum gespeichert werden
    • ist ausschließlich in tierischen Nahrungsmitteln enthalten
    • in pflanzlichen Produkten ist kein Vitamin A enthalten, sondern die Vorstufe Beta-Carotin

    Laut Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sollen Frauen ca. 0,8 mg (2,6 i.E.) und Männer 1,0 mg (3,3 i.E) Vitamin A pro Tag zu sich nehmen. Bei Kindern liegt der Wert bei ca. 0,6 mg (2 i.E). In manchen Lebenssituationen (wie z.B in der Schwangerschaft), bei bestimmten Krankheiten oder Operationen kann die tägliche Zufuhr allerdings erhöht sein.

     

    3. Wie kann ich meinen Vitamin A-Bedarf durch die Nahrung decken?

    Vitamin A wird in Abhängigkeit des Fettgehaltes der Nahrung über den menschlichen Körper aufgenommen. Das fettlösliche Vitamin ist in Anwesenheit von Sauerstoff sehr hitze- und lichtempfindlich. Aus diesem Grund gehen bis zu 20% des Vitamins durch das Zubereiten und Kochen verloren. Die pflanzliche Vorstufe von Vitamin A (Beta-Carotin) wird im Darm zu Vitamin A umgewandelt. Beta-Carotin ist nur in pflanzlichen Lebensmitteln vorhanden. Die Vitamin A-Ester aus tierischer Nahrung werden im Darm aufgespalten und von den Darmzellen aufgenommen. Danach kann Vitamin A nach Bedarf aus dem Gewebe aufgenommen werden und als Vitamin A-Ester gespeichert werden. Besonders gute Speicher sind Lunge, Schleimhäute und die Leber.

     

    Es gibt einige Lebensmittel, die besonders viel Vitamin A enthalten. Dazu zählen folgende Lebensmittel:

    • Leber ca. 22 mg / 73 i.E.
    • Grünkohl ca. 9 mg / 30 i.E.
    • Möhre ca. 9 mg / 30 i.E
    • Leberwurst ca. 8,5 mg / 28i.E
    • Petersilie ca. 6 mg / 20 i.E
    • Getrocknete Aprikose ca. 6 mg / 20 i.E
    • Wirsing ca. 5 mg / 17 i.E
    • Dill ca. 5 mg / 17 i.E
    • Palmöl ca. 4,5 mg / 15 i.E
    • Feldsalat ca. 4 mg / 13 i.E

     

    4. Funktionen von Vitamin A im Körper

    Vitamin A ...

    • regelt das Wachstum von Zellen
    • ist essenziell für das Sehvermögen
    • hat eine zellschützende Wirkung
    • stärkt den Knochenaufbau von Kindern
    • schützt den Organismus vor freien Radikalen
    • ist wichtig für die menschliche Fortpflanzung
    • hält die Schleimhäute gesund und sorgt somit für ein normales Immunsystem

     

    Vitamin A Kapseln von Vitamineule

    Unsere Empfehlung:
    Vitamineule® Vitamin A Kapseln

    In unserem Onlineshop findest du unsere Vitamin A Kapseln von Vitamineule®, die komplett frei von künstlichen Zusatzstoffen sind. Vitamineule® Vitamin A Kapseln enthalten 3.000 µg reines Retinylacetat. Jede Dose enthält 90 Kapseln. Neben schnellem & kostenfreiem Versand bieten wir eine freiwillige sechsmonatige Rückgabegarantie für alle Produkte an. 

    5. Fazit: Vitamin A-Mangel beheben

    Ein Vitamin A-Mangel lässt sich durch eine Ernährungsumstellung auf Vitamin A-reiche Lebensmittel sehr gut beheben. Weiterhin kann die Einnahme von Vitamin A in Form von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll sein. Dabei kann man sich zwischen Vitamin A-Kapseln und Vitamin A-Tabletten entscheiden. Beide Formen sind einfach zu handhaben und gelangen schnell in den Kreislauf.

    Weiterführende Quellen:

    Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die in unserem Gesundheitsblog dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens. Die Mach Dich Wach! GmbH und die Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.


    Älterer Post Neuerer Post

    Deutsch
    Deutsch