Kann Curcuma Durchfall verursachen?

curcuma

Kann Curcuma Durchfall verursachen?

Team Vitamineule

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktiere uns einfach per E-Mail oder auf Facebook.

1. Kann Curcuma Durchfall verursachen?

Viele Menschen fragen sich, ob die Einnahme von Curcuma Durchfall auslösen kann. Die Einnahme von Curcuma wirkt verdauungsfördernd und beruhigend auf den Magen. Das enthaltene Polyphenol hilft bei Verdauungsbeschwerden und verhindert ein Völlegefühl. Nur extrem hohe Dosen Curcuma können Magen-Darm-Probleme, Magenschmerzen und Durchfall verursachen. Wer unter Darmerkrankungen leidet oder Probleme mit der Verdauung hat, sollte die Einnahme von Curcuma in Form von Nahrungsergänzungsmitteln vorher mit einem Arzt besprechen. 

2. Die Wirkung von Curcuma auf den Organismus

Seit tausenden Jahren ist die heilende Wirkung von Curcuma in Indien bekannt. Die Curcuma Wurzel wirkt reinigend und energiespendend. 

Die Curcumapflanze wirkt:

  • entzündungshemmend
  • antidepressiv
  • antimikrobiell
  • knorpelprotektiv
  • antioxidativ
  • anregend auf den Gallenfluss

Die WHO empfiehlt eine Tagesration von etwa 200 Mikrogramm Curcuma bei Erwachsenen. Die empfohlene Tageszufuhr erhöht sich allerdings mit verschiedenen Faktoren. Die richtige Dosierung von Curcuma ist abhängig von dem Geschlecht, der Körpergröße und vor allem dem genauen Körpergewicht. Wichtig zu beachten sind auch die Lebensumstände, in denen man sich befindet.

3. Der Farbstoff von Curcuma

Die Curcumapflanze zählt zu den natürlichen Färbepflanzen und wird schon seit Jahrhunderten als Farbstoff verwendet. Früher wurden vor allem Textilien mit der orangenen Farbe eingefärbt. Der Farbstoff von Curcuma nennt sich Curcumin. Die Gewinnung des Farbstoffes erfolgt über Extraktion. Dabei werden verschiedene organische Lösungsmittel und Alkohol verwendet. In der Fachsprache wird der Farbstoff als E100 gekennzeichnet. Er verleiht eine gelbe bis orangene Farbe. In der Lebensmittelproduktion wird der Farbstoff für Currypulver, gelbe Soßen, Mandarine und Teigwaren verwendet. 

4. Curcuma in Form von Nahrungsergänzungsmitteln

Curcuma wird in Form von Kapseln und Tabletten angeboten. Natürlicherweise wird Curcuma auch als Pulver verkauft. Diese Formen sind einfach zu handhaben und gelangen schnell in den Kreislauf. Jedoch werden Curcuma-Tabletten in Apotheken verkauft, welche in vielen Fällen mit künstlichen Zusatzstoffen oder im Ausland hergestellt worden sind. Curcuma-Kapseln enthalten oft ausschließlich den Wirkstoff in einer pflanzlichen Cellulosehülle und können somit ohne Füllstoffe produziert werden. Generell sollte immer darauf geachtet werden, dass das Produkt in Deutschland produziert wurde, um eine gleichbleibend hohe Präparat-Qualität zu gewährleisten.

Curcuma Kapseln von Vitamineule

Unsere Empfehlung:
Vitamineule® Curcuma Kapseln

In unserem Onlineshop findest du unsere Curcuma Kapseln von Vitamineule®, die komplett frei von künstlichen Zusatzstoffen sind. Vitamineule® Curcuma Kapseln enthalten 500 mg reines Curcuma pro Kapsel. Jede Dose enthält 90 Kapseln. Neben schnellem & kostenfreiem Versand bieten wir eine freiwillige sechsmonatige Rückgabegarantie für alle Produkte an. 

5. Fazit: Kann Curcuma Durchfall verursachen?

Die Einnahme von Curcuma kann keinen Durchfall verursachen. Nur extrem hohe Mengen Curcuma über einen längeren Zeitraum können Magenschmerzen, Durchfall und Magen-Darm-Erkrankungen auslösen. Aus diesem Grund sollte man, wenn man angeborene Verdauungsstörungen hat, die Einnahme von Curcuma immer mit einem Arzt besprechen. 

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die in unserem Gesundheitsblog dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens. Die Mach Dich Wach! GmbH und die Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.


Älterer Post Neuerer Post

Deutsch