Die Bedeutung von Jod für die Schilddrüse

hormone immunsystem jod kelp-extrakt schilddrüse

Die Bedeutung von Jod für die Schilddrüse

Team Vitamineule

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktiere uns einfach per E-Mail oder auf Facebook.

Bestimmt hast du schon einmal von Jod aus dem Bereich Medizin gehört. Es ist ein wichtiges Spurenelement. Gäbe es kein Jod, wäre die Produktion der essenziellen Schilddrüsenhormone in unserem Körper nicht möglich. Erfahre in diesem Blog mehr über den täglichen Jodbedarf, die Aufgaben von Jod und wie du einem Jodmangel entgegenwirken kannst.

1. Was ist Jod?

Jod ist ein natürliches Spurenelement, genauer gesagt ein Mineralstoff, welcher essenziell für den menschlichen Organismus ist. Er kommt nur in sehr geringen Mengen im Körper vor und muss über die Nahrung aufgenommen werden, da er nicht selbst vom Stoffwechsel produziert werden kann. Die Schilddrüse kann allerdings geringe Mengen des Spurenelementes speichern und bei Bedarf darauf zurück greifen.

2. Welche Aufgaben übernimmt Jod im Körper?

Die bekannteste Wirkung von Jod ist die Unterstützung der Schilddrüsenfunktion und die Produktion von Schilddrüsenhormonen. Die beiden Hormone Thyroxin (T3) und Trijodthyronin (T4) beeinflussen den Energiestoffwechsel, das Wachstum und die Entwicklung des Gehirns. Ein Wachstumsrückstand kann auf einen Jodmangel zurück gewiesen werden. Jod ist essenziell für eine gesunde geistige und körperliche Entwicklung von Babys. Deshalb sollte in der Schwangerschaft sehr darauf geachtet werden, dass die Mutter und das Kind ausreichend mit Jod versorgt sind.Jod spielt eine entscheidende Rolle bei der Neutralisierung von freien Radikalen und der Schadensbegrenzung durch radioaktive Strahlung. Das Immunsystem benötigt Jod, um Viren, Bakterien und Pilze zu bekämpfen. Neben der Schilddrüse befindet sich Jod in geringen Mengen in den Augen, den Speicheldrüsen, der Galle und den Muskeln vor. Jod wird in der Medizin als Röntgenkontrollmittel und Schilddrüsenmedikament eingesetzt.

3. Der tägliche Jodbedarf

Jodmangel zählt zu den häufigsten Mängeln. In Deutschland leiden ca. 30% der Bevölkerung an einem Mangel des Spurenelementes. Der Jodbedarf des menschlichen Organismus wird durch die Schilddrüsenhormonbildung bestimmt. Generell hängt der Bedarf ab von verschiedenen Faktoren: Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe und Stoffwechselsituation. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine tägliche Zufuhr von 180-200 Mikrogramm Jod bei Erwachsenen. Bei einem kleinen Kind sind die empfohlenen Mengen Jod natürlich geringer. Die Tagesdosis erhöht sich allerdings, wenn man viel Sport treibt, da Jod über den Schweiß ausgeschieden wird. Die empfohlene tägliche Zufuhr von Jod beträgt bei schwangeren und stillenden Frauen ca. 230 µg.

4. Entstehung eines Jodmangels

Jodmangel zählt zu den häufigsten Mangelerkrankungen und kann verschiedene Ursachen haben. Eine unausgewogene Ernährung kann leicht zu einem Mangel führen. Wenn dieser durch eine zu geringe Jodzufuhr über die Nahrung verursacht wurde, kann dies zu einer geringen Blutkonzentration der Schilddrüsenhormone führen. Besonders Vegetarier und Veganer haben es schwer, ausreichend jodreiche Nahrung zu sich zu nehmen, da Jod größtenteils in Fischen und Garnelen enthalten ist. Nicht zu vergessen ist auch, dass ein Mangel eine genetische Ursache haben kann, wie z.B. bei einer angeborenen Aufnahmestörung des Darms. Bei Verdacht auf einen Mangel, sollte man auf jeden Fall zum Arzt seines Vertrauens gehen und ihm (wenn vorhanden) die Symptome erläutern. Er wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine Ernährungsumstellung hinweisen, das bedeutet, dass mehr jodhaltige Lebensmittel verzehrt werden sollen. Zusätzlich kann mit Nahrungsergänzungsmitteln geholfen werden.

5. Symptome und Auswirkungen eines Jodmangels

  • unerklärliche chronische Müdigkeit
  • häufige Entzündungen
  • Kropfbildung, Vergrößerung der Schilddrüse
  • Fehlbildungen, Fehlgeburten
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Zystenbildung (in der Brust oder der Gebärmutter)
  • sehr trockene Haut
  • Herzrythmusstörungen
  • Konzentrations,- oder Gedächtnisverlust
  • eine schwache Magensäureproduktion 
  • Krämpfe (evtl. auch Magnesiummangel)
Lebensmittel mit hohem Jodgehalt

6. In welchen Lebensmitteln ist besonders viel Jod enthalten?

Jod findet man vor allem in den Ozeanen, daher enthalten Nahrungsmitteln, die aus dem Meer kommen eine hohe Menge an Jod. Pflanzliche Lebensmittel, die auf dem Boden wachsen, sind eher jodarm und enthalten nur geringe Mengen des Spurenelements. Um eine ausreichende Jodversorgung zu erhalten, empfiehlt die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) zweimal in der Woche Seefisch zu essen.

 Lebensmitteln mit hohem Jod-Gehalt: (Angaben in µ/100g)

  • jodiertes Speisesalz ca. 2000
  • Meersalz ca. 50
  • Schellfisch ca. 300
  • Miesmuscheln, Garnelen ca. 130
  • Kabeljau ca. 150
  • Seelachs ca. 100
  • Rotbarsch ca. 90
  • Hering ca. 50
  • Thunfisch ca. 50
  • Seezunge ca. 20
  • Champinions ca. 5
  • Milch ca. 8
  • Eier ca. 8

7. Jod in der Schwangerschaft

Jod ist essenziell für eine gesunde geistige und körperliche Entwicklung des Babys. Besonders für die Knochenbildung, die Gehirnentwicklung und das Wachstum. Deshalb sollte in der Schwangerschaft sehr darauf geachtet werden, dass die Mutter und das Kind ausreichend mit Jod versorgt sind. Dies ist deshalb so wichtig, da Schwangere eine erhöhte Menge an Jod brauchen. Die empfohlene tägliche Zufuhr von Jod beträgt bei Schwangeren ca. 230µ und bei Stillenden Frauen ca. 230µ. Das ungeborene Kind kann nicht das von der Mutter produzierte Schilddrüsenhormon aufnehmen, sondern muss es in der eigenen Schilddrüse selber produzieren. Eine ausreichende Deckung des Jodbedarfs sollte durch jodhaltige Lebensmittel erfolgen. Zusätzlich können Nahrungsergänzungsmitteln eingenommen werden, um den Mehrbedarf zu decken.

8. Jod-Kapseln oder Jod-Tabletten 

Jod kann man in Form von Kapseln oder Tabletten kaufen. Häufig werden Jod Tabletten in Apotheken oder Drogerien vertrieben. Diese sind jedoch in vielen Fällen mit künstlichen Zusatzstoffen oder im europäischen Ausland hergestellt worden. JOd Kapseln hingegen enthalten ausschließlich den Wirkstoff in einer pflanzlichen Cellulosehülle und können ohne Füllstoffe produziert werden. Wichtig ist außerdem, dass das Präparat in Deutschland hergestellt wird, um eine gleichbleibend hohe Präparat-Qualität sicherzustellen.

9. Was ist Kelb-Extrakt?

Kelb ist eine Alge, welche kühlere Regionen bevorzugt und sich daher vermehrt im Nordpazifik befindet. Die Größe der Meeresalge liegt zwischen 30 und 50 cm. Kepl beinhaltet viele der im Körper benötigten Spurenelemente. Besonders der hohe Jodgehalt macht die Alge so interessant. Dem Kelp-Extrakt wird eine entgiftende Wirkung zugeschrieben. 

Jod Kapseln von Vitamineule ohne Zusatzstoffe

Unsere Empfehlung:
Vitamineule ® Jod Kapseln

In unserem Onlineshop findest du unsere Jod Kapseln von Vitamineule®, die komplett frei von künstlichen Zusatzstoffen sind.

In den Jod Kapseln sind insgesamt 80mg reines Kelp Extrakt mit 400 µg Jod-Anteil pro Kapsel enthalten. Jede Dose enthält 90 Kapseln. Neben schnellem & kostenfreiem Versand bieten wir eine freiwillige sechsmonatige Rückgabegarantie für alle Produkte an. 

10. Fazit

Jod ist ein Spurenelement, welches der menschliche Organismus für die Herstellung der Schilddrüsenhormone Thyroxin (T3) und Trijodthyronin (T4) benötigt. Da Jod essenziell für eine gesunde geistige und körperliche Entwicklung eines Babys ist, sollten vor allem Schwangere darauf achten, dass sowohl die Mutter, als auch das ungeborene Kind ausreichend mit Jod versorgt sind. Das Kind ist nicht in der Lage, die von der Mutter produzierten Hormone zu übernehmen, sondern muss in der eigenen Schilddrüse die Hormone produzieren. Da der Körper Jod nicht selbst produzieren kann, muss es über die Ernährung zugeführt werden. Aus dem Darm wird Jod aufgenommen, gelangt in den Blutstrom und lagert sich größtenteils in der Schilddrüse an. Die wichtigsten Aufgaben von Jod sind die Unterstützung der Schilddrüsenfunktion und die Produktion der Schilddrüsenhormone. Diese beeinflussen den Energiestoffwechsel, das Wachstum und die Entwicklung des Gehirns. Um einem Jodmangel entgegenzuwirken, sollte darauf geachtet werden, genug jodhaltige Nahrungsmittel zu dir zu nehmen. Nahrungsmittel, welche hohe Mengen Jod besitzen, sind vor allem Fische und Garnelen. Alternativ kannst du Jod-Kapseln oder Jod-Tabletten mit Kelp-Extrakt einnehmen, um einem Mangel schnell und effektiv entgegen zu wirken. 


Älterer Post Neuerer Post