Biotinreiche Lebensmittel zum Essen

biotin

Biotinreiche Lebensmittel zum Essen

Team Vitamineule

Fragen, Wünsche oder Anregungen? Kontaktiere uns einfach per E-Mail oder auf Facebook.

1. Biotinreiche Lebensmittel zum Essen

Biotin, auch bekannt als Vitamin H oder Vitamin B7, ist ein wichtiger Nährstoff für den menschlichen Körper. Es hilft bei der Zellwachstum und -reparatur, der Regulation des Blutzuckers und der Unterstützung des Nervensystems. Ein Mangel an Biotin kann zu Hautproblemen, Haarausfall und Müdigkeit führen. Um den täglichen Bedarf an Biotin zu decken, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung eine tägliche Aufnahme von 30-100 µg.

Lebensmittel, die reich an Biotin sind, umfassen:

 

  • Eier: Ein Ei enthält ungefähr 10-15 µg Biotin.
  • Nüsse und Samen: Speziell Nüsse wie Mandeln und Walnüsse sowie Samen wie Leinsamen und Sesam enthalten viel Biotin. Eine Handvoll Nüsse kann ungefähr 2-5 µg Biotin liefern.
  • Milchprodukte: Milch, Käse und Joghurt sind gute Quellen für Biotin. Ein Glas Milch enthält ungefähr 1-2 µg Biotin.
  • Pilze: Pilze, insbesondere Champignons, sind reich an Biotin. Eine Portion Champignons kann ungefähr 2-3 µg Biotin liefern.
  • Vollkornprodukte: Vollkornbrot und Vollkornpasta enthalten Biotin, aber in geringeren Mengen als die oben genannten Lebensmittel. Eine Scheibe Vollkornbrot enthält ungefähr 1-2 µg Biotin.
  • Früchte und grünes Gemüse: Früchte wie Bananen und Avocados sowie grünes Gemüse wie Spinat und Brokkoli enthalten auch Biotin, aber in geringeren Mengen als die oben genannten Lebensmittel.

 

Es ist wichtig zu beachten, dass die Menge an Biotin in Lebensmitteln variiert und dass es schwierig sein kann, genau zu bestimmen, wie viel Biotin man täglich zu sich nimmt. Eine ausgewogene Ernährung, die reich an verschiedenen Lebensmitteln ist, die Biotin enthalten, ist die beste Möglichkeit, den täglichen Bedarf zu decken. Um den genauen Biotinwert festzustellen, sollte man beim Arzt seines Vertrauens dies durch eine Blutprobe feststellen lassen.

    2. Die Aufgabenbereiche von Biotin im Körper

    Biotin hat viele wichtige Funktionen, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen. Hier sind einige der wichtigsten Aufgaben, die Biotin im Körper übernimmt:

    Unterstützung des Stoffwechsels: Biotin spielt eine wichtige Rolle bei der Verarbeitung von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen im Körper. Es hilft, Zucker in Energie umzuwandeln, was für die allgemeine Gesundheit des Körpers und des Nervensystems wichtig ist.

    Unterstützung der Haut, des Haares und der Nägel: Biotin ist für die Gesundheit der Haut, des Haares und der Nägel unerlässlich. Es hilft, das Wachstum von Haaren und Nägeln zu fördern und hält die Haut gesund und glatt. Ein Mangel an Biotin kann zu Hautproblemen, Haarausfall und brüchigen Nägeln führen.

    Regulation des Blutzuckers: Biotin hilft, den Blutzuckerspiegel im Körper zu regulieren. Es arbeitet eng mit Insulin zusammen, um den Blutzuckerspiegel im Körper stabil zu halten und Diabetes vorzubeugen. Unterstützung des Nervensystems: Biotin ist wichtig für die Gesundheit des Nervensystems. Es hilft, Nervenzellen zu schützen und zu reparieren und trägt zur normalen Funktion des Nervensystems bei.

    Unterstützung der Schilddrüse: Biotin spielt auch eine Rolle in der Unterstützung der Schilddrüse und des Stoffwechsels. Es hilft, die Produktion von Schilddrüsenhormonen zu regulieren und trägt zur allgemeinen Gesundheit der Schilddrüse bei.

    3. Wer hat einen erhöhten Biotin Bedarf?

    Es gibt bestimmte Personengruppen, welche einen erhöhten Bedarf an Biotin haben. Dazu zählen:

     

    • Schwangere und Stillende: Schwangere und Stillende benötigen mehr Biotin, um die Gesundheit des ungeborenen oder des Neugeborenen zu unterstützen. Eine ausreichende Biotinzufuhr während der Schwangerschaft kann dazu beitragen, das Risiko von Fehlbildungen zu verringern.
    • Menschen mit Leber- oder Nierenerkrankungen: Menschen mit Leber- oder Nierenerkrankungen können einen erhöhten Bedarf an Biotin haben, da ihr Körper möglicherweise Schwierigkeiten hat, Biotin aus der Ernährung aufzunehmen oder zu verarbeiten.
    • Menschen mit Alopezie: Alopezie ist eine Erkrankung, die zu Haarausfall führt. Biotin ist wichtig für die Gesundheit des Haares und kann helfen, den Haarausfall zu reduzieren. 
    •  Menschen, die bestimmte Medikamente einnehmen: Einige Medikamente, wie Antikonvulsiva und Antibiotika, können den Biotinspiegel im Körper beeinträchtigen. Menschen, die solche Medikamente einnehmen, können einen erhöhten Bedarf an Biotin haben.
    • Vegetarier und Veganer: Vegetarier und Veganer können einen erhöhten Bedarf an Biotin haben, da Fleisch, Milchprodukte und Eier einige der besten natürlichen Quellen für Biotin sind. Menschen, die auf diese Lebensmittel verzichten, sollten sicherstellen, dass sie genug Biotin aus anderen Quellen erhalten.

     

    4. Biotin in Form von Nahrungsergänzungsmitteln

    Wer einen zu niedrigen Biotinwert mit einem Nahrungsergänzungsmittel erhöhen möchte, sollte unbedingt auf die Form des Wirkstoffs und dessen Herkunft achten. Besonders Biotin Kapseln eignen sich hervorragend, um den Biotinwert zu erhöhen. Sie sind sehr gut verträglich und werden vom Körper zu einem hohen Grad verwertet. Ebenfalls sollte das Präparat keine chemischen Zusätze wie mikrokristalline Cellulose enthalten. Wer ein Präparat aus Deutschland kauft, kann sich sicher sein, dass das Produkt zudem sicher produziert wurde und eine hohe Qualität aufweist.

    Biotin Kapseln von Vitamineule

    Unsere Empfehlung:
    Vitamineule® Biotin Kapseln

    In unserem Onlineshop findest du unsere Biotin Kapseln von Vitamineule®, die komplett frei von künstlichen Zusatzstoffen sind. Vitamineule® Biotin Kapseln enthalten 10.000 µg pflanzliches Vitamin B7 pro Kapsel. Jede Dose enthält 90 Kapseln. Neben schnellem & kostenfreiem Versand bieten wir eine freiwillige sechsmonatige Rückgabegarantie für alle Produkte an. 

    5. Fazit: Biotinreiche Lebensmittel zum Essen

    Biotin ist ein wichtiger Nährstoff für den menschlichen Körper. Es hilft bei der Umwandlung von Nährstoffen in Energie und ist wichtig für die Gesundheit des Haars, der Haut und der Nägel. Biotinmangel kann zu Symptomen wie Haarausfall, Hautausschlägen und brüchigen Nägeln führen. Es kann durch eine ausgewogene Ernährung oder durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln aufgenommen werden. Es ist jedoch wichtig, dass Sie immer mit einem Arzt oder einem Ernährungsberater sprechen, bevor Sie sich für eine Ergänzung entscheiden, da zu viel Biotin auch unerwünschte Wirkungen haben kann. Insgesamt ist Biotin ein wichtiger Nährstoff für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Körpers.

    Weiterführende Quellen:

     

     

    Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die in unserem Gesundheitsblog dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens. Die Mach Dich Wach! GmbH und die Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.


    Older Post Newer Post